Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach e.V.
Showtänze und Gardetänze, die jede Veranstaltung bereichern.
Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach e.V.
Die Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach verfügt über sechs Tanzsportabteilungen mit über 100 aktiven Tänzerinnen und Tänzern.
Diesenbacher Faschingszug
Seit über 20 Jahren organisiert die FG Lari-Fari den Diesenbacher Faschingszug, der mittlerweile der größte, ehrenamtlich organisierte Faschingszug im Landkreis Regensburg ist.
Showtanzteam
Das Showtanzteam der FG Lari-Fari Diesenbach: Programm für kleine und große Veranstaltungsräume. Eine Anfrage lohnt sich!

„Helden und Abenteuer“ lautet das neue Faschingsmotto

Lari-Fari Diesenbach ist gut aufgestellt für die kommende Faschingssaison 

Am 11.11.16 startet die Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach in ihre 25. Saison. Im Rahmen der Mitgliederversammlung am vergangenen Sonntag (23.10.16) wurde das neue Jahresmotto „Helden und Abenteuer“ vorgestellt. Vier Garden, Funkenmariechen, Showtanzformationen, Krampfadergeschwader, Männerballett und ein stattlicher Hofstaat sind mit rund 150 Aktiven gut gerüstet für eine lange Faschingssaison. Die erste große Veranstaltung lässt auch nicht lange auf sich warten, denn der Inthroball am 19. November in der Gemeindehalle Zeitlarn wirft seine Schatten voraus.

Gardetanz: Premiere für die neuen Kostüme

„Dort werden auch unsere Garden erstmals komplett in den neuen Gardekostümen aufmarschieren“, so Jörg Gabes, Präsident der Faschingsgesellschaft. Darauf ist man stolz: fast 60 Gardekostüme wurden im Sommer neu angeschafft, eine Investition, die mit rund 21.500 Euro zu Buche schlägt. „Natürlich konnten wir diese enorme Summe nicht einfach aus dem Ärmel schütteln“, erklärt Jörg Gabes. „Unsere Showtanzcrew war von Juni bis September mit ihrem Sommerprogramm zu 18 Auftritten gebucht, hier wurden Gagen von in Höhe 3.850 Euro eingenommen. Eine Tombola zugunsten der neuen Kostüme brachte nochmal 2.000 Euro, zudem spendeten Unternehmer und Mitglieder für die Neuanschaffung insgesamt 3.650 Euro.“ Den Rest brachte der Verein aus Kostümrücklagen der letzten drei Jahre und aus Veranstaltungserlösen auf. „Das ist das Ergebnis von unzähligen Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Mit Fug und Recht können unsere Aktiven sagen, dass wir es gemeinsam geschafft haben, diese finanzielle Hürde zu nehmen“, lobt Gabes. Zudem ist man allen Spendern sehr dankbar, die dabei geholfen haben, auch noch die letzte Finanzierungslücke zu schließen.

"Helden und Abenteuer" im Showprogramm

Das neue Motto, nach dem die Showtanzformationen ihre Darbietungen seit April ausgearbeitet haben, lautet „Helden und Abenteuer“. Berühmte Kinderzimmerhelden haben sich die Bambinis zum Motto gemacht: Pippi Langstrumpf und der kleine Wickie begeben sich auf gemeinsame Schatzsuche. Die Kindergarde reist durch die unendliche Geschichte, um den Drachen Fuchur zu retten und die kindliche Kaiserin zu befreien. Auch die Jugendgarde begibt sich auf Reisen und entdeckt zusammen mit Columbus Amerika. Dabei trifft dieser mit seiner Mannschaft auf die Ureinwohner, die Indianer. Zu Kleopatra verschlägt es das Krampfadergeschwader zusammen mit Asterix und Obelix. Ein sicherlich wieder einzigartiges tänzerisches Abenteuer erlebt das Männerballett bei Alice im Wunderland. Abenteuerlich wird auch die Show der Prinzengarde, die sich um den Kampf der Avatare mit den Schattenkreaturen dreht.

Showauftritte für Faschingsveranstaltungen jetzt buchen

„Nachdem wir 2017 wieder einen relativ langen Fasching haben, sind noch einige Samstagabendtermine frei“, berichtete Hofmarschallin Sina Gabes, die wieder für den Auftrittskalender der Garden und Showtanzgruppen verantwortlich ist. Wer eine der Lari-Fari Showtanzgruppen buchen möchte, kann unter Tel. 0175 5416743 mit Sina Gabes in Kontakt treten. Die Stammauftritte der letzten Jahre stehen bereits auch fast alle wieder im Kalender. Bis auf den Auftritt im Caritas Altenheim Regenstauf, welches nach über 20 Jahren erstmals keinen Besuch mehr wünscht. „Das ist schon fast symptomatisch und für uns auch etwas traurig“, fügte sie an. „Wir können zwar nicht über mangelnde Auftritte klagen und wir feiern mit unseren Darbietungen auch landkreisübergreifend Erfolge. Aber es bewahrheitet sich offenbar das Sprichwort, wo der Nagel geschlagen wird, da ist er nichts wert. Denn obwohl man ständig darum bemüht ist, andere Vereine und Einrichtungen nach besten Möglichkeiten zu unterstützen, bleiben heimatnahe Einladungen, aufzutreten, leider aus.“

Den Verein fit für die Zukunft machen

Die Faschingsgesellschaft zieht mit rund 150 Aktiven in ihr 25. Jahr. „Somit kann man im Markt Regenstauf wieder mit Stolz behaupten, eine der größten und aktivsten Faschingsgesellschaften im ostbayerischen Raum zu beheimaten“, freut sich Jörg Gabes. Der Verein ist seit seiner Gründung im stetigen Aufwärtstrend. Damit dies so bleibt, müsse man jedoch bereits jetzt die Weichen für die Zukunft stellen. Die Versammlung beschloss aus diesem Grund die Umsetzung des Projekts „Vereinsentwicklung 2017“, welches eine Reflektion von Vereinsstruktur, Hierarchie und Führung vorsieht und bei Bedarf notwendige Veränderungsprozesse anstößt. „Wir wollen den Verein fit für die Zukunft machen“, so Jörg Gabes. „Das kann nur erfolgreich sein, wenn wir die junge Generation in den Veränderungsprozess mit einbeziehen, Dinge abschaffen, die das Ehrenamt belasten und die umfangreichen Aufgaben im Verein auf viele Schultern verteilen, damit jeder Ehrenamtliche seiner Verantwortung auch gerecht werden kann. Damit gehe es auch einher, dass man die Führungsstruktur des Vereins verändert, indem man sie an die Herausforderungen der Zukunft anpasst und einen Generationenwechsel an der Spitze frühzeitig einleiten kann.

Highlights in der Faschingssaison: Inthroball macht den Anfang

An den bewährten eigenen Veranstaltungen hält die Faschingsgesellschaft auch in der kommenden Saison fest. Nach dem hervorragenden Erfolg im Vorjahr findet der traditionelle Inthronisationsball zum Auftakt der Ballsaison am 19. November erneut in der Gemeindehalle Zeitlarn statt. Zum Tanz spielt Band „Power“ aus Bruck. Premiere heißt es dann auch für die neuen Gardetänze. Karten zu 8,50 Euro sind ab dem 29. Oktober in der alten AVIA-Tankstelle Regestauf (Regensburger Straße) erhältlich. „Speisen und Getränkeverkauf macht unser Verein beim Inthroball selbst. Der Reinerlös geht wieder zugunsten unserer Jugendarbeit“, so Jörg Gabes.

Weitere Faschings-Highlights im Landkreis Regensburg:

  • Prunksitzung (29.01.2017, Jahnhalle)
  • Haus- & Hofball mit dem Froschhaxn-Express (04.02.2017, Jahnhalle)
  • Kinderfasching (12.02.2017, Jahnhalle)
  • Der Weiberfasching am 17.02.17 findet im kommenden Jahr ebenfalls erstmals in der Jahnhalle statt.
  • Diesenbacher Faschingszug, Faschingssonntag, 26. Februar 2017. Vereine können sich hierzu bereits anmelden, Unterlagen dazu gibt es unter www.diesenbach.de.
  • Nach dem Fasching wird die Veranstaltungsserie schließlich mit „Rock den Bock“ am 25.03.17 in der Jahnhalle abgerundet.

Start am 11.11. im Kulturhaus

Der offizielle Start in die Saison ist am 11.11. um 18.11 Uhr mit der Proklamation der neuen Prinzenpaare im Regenstaufer Kultur- und Mehrgenerationenhaus. „Wer die neuen Tollitäten sind, das bleibt bis dahin geheim“, so der Präsident. Verraten könne er jedoch, dass sowohl das Kinderprinzenpaar als auch das Prinzenpaar schon seit Aschermittwoch fest stehen und im 25. Jahr der Faschingsgesellschaft wieder ein neues Kapitel in der Vereinsgeschichte aufschlagen werden. Die druckfrischen Ausgaben der neuen Faschingszeitung sind ebenfalls wieder ab der Proklamation erhältlich. Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei.

Der Diesenbacher Faschingszug findet am Faschingssonntag, 7. Feburar 2016 statt. Alle Informationen für Besucher und Teilnehmer gibt es unter www.diesenbach.de.