Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach e.V.
Showtänze und Gardetänze, die jede Veranstaltung bereichern.
Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach e.V.
Die Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach verfügt über sechs Tanzsportabteilungen mit über 100 aktiven Tänzerinnen und Tänzern.
Diesenbacher Faschingszug
Seit über 20 Jahren organisiert die FG Lari-Fari den Diesenbacher Faschingszug, der mittlerweile der größte, ehrenamtlich organisierte Faschingszug im Landkreis Regensburg ist.
Showtanzteam
Das Showtanzteam der FG Lari-Fari Diesenbach: Programm für kleine und große Veranstaltungsräume. Eine Anfrage lohnt sich!

Die Weichen sind auf Zukunft gestellt

Jahreshauptversammlung der FG Lari-Fari Diesenbach bringt neue Satzung und neue Amtsinhaber

199 Auftritte bei 84 Veranstaltungen, stets ausverkaufte Hallen bei eigenen Events und erneute Teilnehmerrekorde beim Diesenbacher Faschingszug. Es läuft gut bei der Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach. Präsident Jörg Gabes hielt im Rahmen der Jahreshauptversammlung Rückschau auf eine Bilderbuchsaison. Im Rahmen des Projekts „Vereinsentwicklung“ wurden verschiedene Veränderungsprozesse angestoßen, damit die Faschingsgesellschaft weiterhin fit für die Zukunft bleibt. Ein wichtiger Schritt war dabei die Neufassung der Satzung.

„Es wird langsam schwierig, in der Rückschau Highlights herauszupicken, weil alle Veranstaltungen sehr gut laufen und die Besucherzahlen die Erwartungen jeweils bei weitem übertreffen“, so Jörg Gabes. Eher kämpft der Verein gerade mit Luxusproblemen, wie er es nennt. Die Tanzsportabteilungen des Vereins konnten sich im Frühjahr wieder über sehr viele neue Mitglieder freuen. So ist zum Beispiel das Showtanzteam der Prinzengarde in der kommenden Saison mit fast 40 Aktiven so groß, dass ein komplettes Finale mit allen Akteuren auf der Bühne kaum mehr zu machen sei. Zu den im letzten Jahr neu angeschafften Gardekostümen müssen bereits zwölf Stück nachgekauft werden, um den Nachwuchs auszustatten. „Dank der erfolgreichen Veranstaltungen sind wir zum Glück derzeit auch wirtschaftlich in der Situation, dass wir uns das leisten können“, so der Präsident. Immerhin kostet die Ausstattung einer Gardetänzerin über 400 Euro und bei über 60 Damen summiert sich das schnell. Unterstützende Spenden- oder Sponsorengelder kommen hin und wieder in die Kasse, sind jedoch leider nicht der Regelfall. „Aber zum Glück haben wir sehr fleißige Mitglieder, die mit ihren Arbeitseinsätzen bei den Veranstaltungen im Fasching, beim Christkindlmarkt oder beim Bürgerfest dafür sorgen, dass wir das alles finanziell schultern können,“ so Gabes. Sehr zufrieden ist man auch mit den vielen Auftritten. Über 199 konnte man bei 84 Veranstaltungen absolvieren, weil der Fasching entsprechend lang war und auch viele Engagements im Sommer dazu kamen, zum Beispiel bei Firmenevents. Auftritte können bei Sina Gabes unter 0175 5416743 bereits wieder gebucht werden.

Verantwortung abgeben und Fehler zulassen

Jörg Gabes berichtete auch über das Projekt „Vereinsentwicklung“, welches im Oktober vergangenen Jahres angestoßen wurde und nach der Klausurtagung im April und den darauffolgenden Arbeitstreffen nun erste Früchte trägt. „Es läuft zwar sehr gut bei uns, der Verein muss aber auch fit für die Zukunft sein,“ so Gabes. Darum beschäftigen sich die Aktiven aus allen Abteilungen und Altersgruppen in den letzten Wochen damit, Aufgaben und Pflichten im Verein neu zu sortieren und zu bewerten, um dann eine optimierte Führungsstruktur zu erarbeiten. So wurde das künftige Ziel ausgegeben, sich auf die Kernaufgaben zu konzentrieren und Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen, um einzelne Ehrenamtliche nicht zu überlasten. Außerdem war es das erklärte Ziel, die hohe Anzahl an Sitzungen und Besprechungsterminen stark zu straffen und eine neue, offenere Besprechungskultur einzuführen. Es entstand ein Grundlagenpapier mit konkreten Vorschlägen zu Veränderungsprozessen, z. B. in der Führungsstruktur. Eine Arbeitsgruppe setzte diese Ergebnisse in einer umfassenden Satzungsänderung um, die von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde. Diese sieht nun vor, den Verein künftig in fünf Geschäftsbereiche zu gliedern, die jeweils von einem verantwortlichen Vizepräsidenten und einem Stellvertreter geführt werden. Das Präsidium wird entsprechend erweitert. Diese Geschäftsbereiche sind Tanzsport, Finanzen, Veranstaltungsmanagement, Innenorganisation und Marketing/Vertrieb. Der bisherige – als nicht mehr zeitgemäß eingestufte - Vereinsausschuss wurde zugunsten der größeren Vorstandschaft abgeschafft. „Mit der Erweiterung des Präsidiums geben die bisherigen Ämter Befugnisse, jedoch auch Verantwortung ab,“ so Präsident Jörg Gabes. „Dies gibt nun mehr jungen Menschen die Chance, ins Präsidium aufzurücken und Verantwortung zu übernehmen.“ Wichtig sei es aber seiner Ansicht nach vor allem, dass gerade die neuen Führungskräfte auch die eigenen Fehler machen dürfen, ohne dass stets einer mit dem erhobenen Zeigefinger danebensteht. „Habt Mut, Entscheidungen zu treffen, Dinge in die Hand zu nehmen und etwas auszuprobieren“, so der Präsident.

Ergebnisse der Neuwahlen

Der bisherige Vizepräsident Josef Reithmeier stellte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Aufgrund der sieben neu geschaffenen Ämter drehte sich das Personalkarussell bei den Neuwahlen auch dementsprechend. Gewählt wurden:

  • Präsident: Jörg Gabes Vizepräsident
  • Tanzsport: David Franzen
  • Vizepräsident Veranstaltungsmanagement: Martin Zeitlhöfler
  • Vizepräsidentin Finanzen: Manuela Beer
  • Vizepräsidentin Marketing/Vertrieb: Sina Gabes
  • Vizepräsident Innenorganisation: Martin Geigl
  • Schriftführerin: Simone Dominik
  • Stellv. Gardeministerin: Katrin Schöner
  • Zeremonienmeister: Christian Seuferling
  • 2. Schatzmeister: Dr. Peter Stiller
  • Hofmarschall: Eva Dost
  • Hofmeister: Lukas Hasenöhrl

Ausblick auf die Saison 2017/2018

Auf die anstehende Saison gab der im Amt bestätigte Präsident bereits einen kleinen Ausblick. Die bewährten Veranstaltungen sind bereits alle wieder eingeplant. Über die Wiederbelebung einer weiteren Faschingstradition sei man derzeit mit einem anderen Ortsverein im Gespräch, hierzu könne man aber noch nichts Näheres verraten. Über notwendige Veränderungen beim Diesenbacher Faschingszug will man in den kommenden Wochen mit Ortsvereinen und Verantwortlichen der Marktgemeinde sprechen, so Gabes. Mit über 10.000 Zuschauern und 50 Teilnehmergruppen müsse man langsam über eine angemessene Anpassung der Sicherheitsstandards für Zuschauer nachdenken. Bei dieser Gelegenheit wäre es auch kritisch zu hinterfragen, ob die langsam aber stetig wachsende Verantwortung im ehrenamtlichen Bereich in der derzeitigen Form überhaupt noch zu tragen ist.

Zweiter Bürgermeister Johann Dechant lobte in seinem Grußwort die Arbeit der Faschingsgesellschaft. Es sei beeindruckend, bei wie vielen Terminen die Faschingsgesellschaft als karnevalistischer Botschafter des Marktes Regenstauf vertreten sei und wie viele Zuschauer die Veranstaltungen nach Regenstauf locken. Er selbst komme mit seiner Frau sehr gerne zu den sehr gut organisierten Bällen um zu tanzen und um das Programm zu sehen. Er hob hervor, dass die Aktivitäten der Tanzsportabteilungen zweifellos dem Breitensport zuzuordnen seien und der Faschingsverein daher auch in sportlicher Hinsicht eine große Rolle für den Markt spiele.

Faschingstermine 2017/2018:

  • 11.11.2017 Proklamation
  • 18.11.2017 Inthronisationsball
  • 21.01.2018 Prunksitzung
  • 27.01.2018 Haus- und Hofball
  • 02.02.2018 Weiberfasching
  • 04.02.2018 Kinderfasching
  • 11.02.2018 Faschingszug
  • 17.03.2018 Rock den Bock

Mit Spenden unterstützen:

Wer die ehrenamtliche Arbeit der Faschingsgesellschaft finanziell unterstützen möchte: Spendenkonto DE83 7506 1851 0000 0193 05 (Raiffeisenbank Regenstauf), Verwendungszweck: Spende.

Auftritte buchen:

Bambinis, Kindergarde, Jugendgarde, Prinzengarde, Showtanzteam, Männerballett und Krampfadergeschwader können ab sofort wieder bei Sina Gabes unter 0175 5416743 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebucht werden.

Der Diesenbacher Faschingszug findet am Faschingssonntag, 7. Feburar 2016 statt. Alle Informationen für Besucher und Teilnehmer gibt es unter www.diesenbach.de.

Faschingssonntag, 14 Uhr!