„Durstwehr“ in Betrieb genommen und Bier für Faschingszug verkostet

Bischofshof Braumeister Leonard Resch und das Diesenbacher Prinzenpaar verkosteten das Faschingsbier Leonhard Resch empfing am Donnerstag-Abend die Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach, um das Bier für den Diesenbacher Faschingszug am 15.02.15 zu verkosten. Bei diesem Termin wurde zudem die historische Durstwehr in Betrieb genommen, ein gemeinsames Projekt der Brauerei und der Diesenbacher Faschingsgesellschaft.

Auf das Kommando „Fertig zum Löscheinsatz“ vom Lari-Fari Präsidenten Jörg Gabes hüpften sogleich 13 Gardemädels aus dem alten Ford-Transit-Einsatzfahrzeug. In Rekordzeit bewaffneten sie sich mit dem „Löschmittel“ Freibier und meldeten Einsatzbereitschaft zur Durstabwehr. Der Feuerwehr-Oldtimer aus den 70er Jahren wurde von der Diesenbacher Faschingsgesellschaft zur Durstwehr umfunktioniert. „Damit wollen wir bei den zahlreichen Faschingszügen, auf denen wir unterwegs sind, die flächendeckende Bierversorgung sicherstellen“, scherzte der Lari-Fari Präsident. „Die Durstwehr passt ganz hervorragend als gemeinschaftliches Projekt von Brauerei und Faschingsgesellschaft“, so Braumeister Resch, „denn seit über 10 Jahren arbeitet man erfolgreich zusammen, sowohl auf dem Bürgerfest, als auch bei den Faschingszügen.“

In der Brauerei Bischofshof Regensburg meldet die Prinzengarde: "fertig zur Durstabwehr"

So schritt die närrische Gefolgschaft dann auch schnell zur Verkostung des Gerstensaftes, der beim traditionellen Diesenbacher Faschingszug am 15. Februar zum Ausschank kommen soll. Die Diesenbacher Hoheiten Prinzessin Sina I. und Prinz Christian II. durften sogleich direkt vom Kessel das frisch gebraute Bier für ihren durstigen Elferrat abzapfen. Braumeister Leonard Resch nahm augenzwinkert zur Kenntnis, dass es von den erfahrenen Bierexperten einstimmig für süffig und damit für gut befunden wurde. „Damit steht dem Ausschank beim Faschingszug nichts mehr im Wege, die Bierversorgung ist sichergestellt“, so Präsident Gabes. Die Durstwehr, die übrigens mit mehreren Hektolitern Bier aller Biersorten der Brauerei bestückt werden kann, ist somit ab sofort Einsatzklar für die zahlreichen Faschingsveranstaltungen in der Region. Selbst der Regenstaufer Bürgermeister Siegfried Böhringer freute sich darüber: „Unserer Faschingsgesellschaft fällt immer etwas Neues ein und jetzt auch noch eine rotes Einsatzfahrzeug, das passt ja sogar farblich bestens zu mir!“

Der Diesenbacher Faschingszug...

... am Faschingssonntag (15. Februar) ist jedes Jahr ein Besuchermagnet für mehrere tausend Zuschauer aus Stadt- und Landkreis Regensburg. 19 Fahrzeuge und 15 Fußgruppen haben sich in diesem Jahr zum Faschingszug angemeldet. Darunter ist auch die Regensburger Karnevalsgesellschaft Narragonia. Ab 13 Uhr beginnt das Programm auf der Open-Air Bühne beim Schulhaus und um 14 Uhr startet der Gaudiwurm. Infos unter www.diesenbach.de.

Die Durstwehr:

Die "Durstwehr" der Brauerei Bischofshof und der Faschingsgesellschaft Lari-Fari DiesenbachDer Oldtimer wurde 1973 erstmals für den regulären Feuerwehreinsatz für die Feuerwehr Altenthann zugelassen. 1995 ging es in den Besitz der Feuerwehr Dinau über. Für den Durstwehr-Löscheinsatz wurde es nun von Lari-Fari-Elferrat Martin Maier aufbereitet und im letzten Jahr an die Faschingsgesellschaft übergeben. Die Brauerei stellt Zapfanlage und Bier für die zahlreichen Einsätze.

Alle Artikel: