1998 - Das erste Faschingsmotto: "Wiener Blut"

Prinzenpaar: Sylvia I. und Klaus I.

Kinderprinzenpaar: Nadine I. und Martin I.

In der Saison 1997/98 tritt folgender Elferrat sein Amt an: Tanja Imhofer, Rudolf Wolf, Gerhard Pautz, Klaus Kraml, Hans Hierl, Jochen Karsten, Werner Roidl, Thomas Blüml, Reinhold Fuchs, Josef Obenhofer und Peter Eska. Erster Tontechniker wurde Sascha Schmid.

Weiberkomitee wird gegründet

Im neu gegründeten Weiberkomitee wurden unter dem Vorsitz von Tanja Imhofer mehrere Damen aktiv, deren Aufgabe es war, einen lustigen Weiberfasching zu organisieren, bei dem Männer keinen Zutritt haben. Zu den Tollitäten wurden Prinzessin Silvia I. (Faltermeier) und Prinz Klaus I. (Faltermeier) proklamiert, die den Fasching mit "Wiener Blut…" erstmals unter ein Motto stellten. Das Prinzenpaar trug Kostüme, welche den alten Sissi-Filmen nachempfunden war. Die Prinzengarde, in dieser Saison ohne Trainerin, zeigte bei ihrem Showtanz einen Tanz der Vampire. Kinderprinzenpaar wurde Nadine I. (Böhm) und Martin I. (Klica). Premiere feierte die Kindergarde bei der Proklamation im Rathaus. Wahre Begeisterungsstürme ernteten die jüngsten der Faschingsgesellschaft mit ihrem Gardemarsch vom Publikum.

Lampenfieber vor "erstem" Gardetreffen

 

Beim BDK Landesverband nahm man zum ersten Mal beim Kindergardetreffen in der RT Halle Regensburg teil und mit der Prinzengarde beim Gardetreffen in Windischeschenbach. Die Mitgliederzahl war mittlerweile auf über 170 gestiegen. Die Prunksitzung fand erstmals in der Jahnhalle Regenstauf statt. Dort kam erstmals mit Norbert Wanner ein Abgeordneter des BDK Landesverbandspräsidiums nach Diesenbach. Für seine Verdienste um den Erhalt und die Pflege heimatlichen, fastnächtlichen Brauchtums wurde Präsident Thomas Weih mit dem Landesverbandsorden (zweithöchste Auszeichnung des Verbands) dekoriert. Einen weiteren Landesverbandsorden verlieh man an Elferrat Rudi Wolf. Als Zeichen der Verbundenheit zu unserem Dachverband erhielt Norbert Wanner die Lari-Fari Ehrennadel in Gold.

Männerballett geht an den Start

Sehr gut kam auch das neue Männerballett an, welches vorwiegend aus Elferratsmitgliedern bestand und als Caribean Dream Girls für viel Belustigung sorgte. Trainiert wurde das 1. Männerballett von Jörg Gabes. Bei der 150 Jahrfeier der Narragonia nahm man in Regensburg zum ersten Mal am Ostbayrischen Faschingszug teil. Ein kleines Jubiläum feierte 1998 der Diesenbacher Faschingszug, der zum 10. Mal stattfand. Zum Jubiläum kamen weit über 5.000 Besucher. Mit 12 Wägen, vielen Fußgruppen und drei Kapellen war der Gaudiwurm so groß wie nie zuvor. Erstmals wurde beim Faschingszug eine Bühne aufgebaut, bei der Garden und Tanzgruppen, vor dem Zug Einlagen präsentierten. Mit dabei waren die zwei Lari-Fari Garden, die Faschingsgesellschaft Fischbach und eine Tanzgruppe des SV Diesenbach.

Faschingssonntag, 14 Uhr!