2002 - "Hollywood Movie-Stars"

Prinzenpaar: Tanja I. und Markus I.

Kinderprinzenpaar: Susanne I. und Andy I.

Eine gigantische Show wurde in diesem Jahr unter dem Motto "Hollywood Movie Stars" geboten. Mit dem Prinzenpaar Tanja I. (Schweiger) und Markus I. (Hermann) und dem Kinderprinzenpaar Susanne I. (Böhringer) und Andy I. (Hartl) entführten die Showtanzgruppen in die schillernde Welt des Kinos und der Filmstars.

Prinzessin springt ein und wird zum Glücksgriff

 

Prinzessin Tanja I. löste übrigens im Januar Silvia II. ab. Letztere konnte aus beruflichen Gründen Ihr Amt nicht mehr ausfüllen und trat daraufhin zurück. Premiere feierten die Lari-Fari Bambinis. Die jüngste Tänzerin in der Garde war somit gerade mal vier Jahre alt. Die Gründung der Bambinigarde, der Aufbau einer funktionierenden Jugendarbeit mittels Kinder- und Jugendgarde war Grund genug, der federführenden Trainerin Brigitte Maier den Verdienstorden des Landesverbandes zu verleihen. Den zweiten Verdienstorden erhielt Elferrat Hans Hierl. Beim Haus- und Hofball waren die Prinzenpaare aus Schmidmühlen, Neutraubling, Nabburg, Beratzhausen und Wörth mit ihren Gefolgen zu Gast. Letztere zeigten als Gastgesellschaft ihren Showtanz im Rahmen des Abendprogramms.

Ganz in Hollywood Manier wurden in den Showblocks bekannte Kinofilme nachgestellt. Während die Bambinis das Filmmärchen Schneewittchen darboten, zeigte Inspektor Clouseau mit der Kindergarde Ausschnitte aus "Der rosarote Panter". Mit "Goldfinger" entführte die Jugendgarde in die Welt des 007 - James Bond und stellte wieder einmal ihr Showtalent unter Beweis. Große Erfolge feierte auch die Prinzengarde mit einer Reise durch verschiedene Filme wie Titanic, Top Gun und vielen mehr.

Prinzenpaar spielt erstmals im Showtanz mit

Ein Novum: das Prinzenpaar spielte die Hauptrolle und führte in einer kleinen Geschichte durch die Filme. Für viele Lacher sorgte ein verrückter Professor, der aus seiner "Altweibermaschine" entzückende blonde Damen zauberte das Diesenbacher Männerballett ließ sich von Josef Obenhofer von alten Schachteln in entzückende Marilyn Monroes verwandeln. Erstmals errang das Oktett einen Preis auf der Meisterschaft: mit vereinten Kräften konnte man sich die rote Laterne sichern.